Wie ein ganzes Dorf entsteht

In der Ausstellung sind 2D- und 3D-Rekonstruktionen von Krales, Stronegg und Dernberg zu sehen.

 

Der Künstler SANZ baut im Auftrag des Hollabrunner Museumsvereins etwa das mittelalterliche Dorf Krales samt Burgberg maßstabsgetreu für die Ausstellung "Der Wilde Osten vor 1000 Jahren" nach. Grundlage dafür liefert ein Laserscan des Glasweinerwaldes bei Enzersdorf im Thale. Dieser blendet den Pflanzenwuchs aus und lässt die Strukturen des "versunkenen" Dorfes sichtbar werden.